Lebensberichte

Eta Linnemann(1926-2009)  pdf

Eta Linnemann Es kommt sicherlich nicht so oft vor, dass eine ordentliche Professorin für Theologie zum lebendigen Glauben an Gott kommt. Sie sagt von sich selbst, dass sie früher die bibelkritische Theologie voll und ganz vertreten habe. Sie war überzeugt, dass sie mit ihrer theologischen Arbeit Gott einen Dienst tun und einen Beitrag zur Verkündigung des Evangeliums leisten würde. Doch dabei hatte sie Philosophien zu ihrem Fundament gemacht, die Gottes Wort als Quelle der Wahrheit ausschließen.

Gott aber ließ auch diese kluge Frau nicht los. Zunächst geriet sie in eine seelische Krise. In "tiefer Frustration" wurde sie, wie sie sagt, "eine Sklavin des Fernsehens" und geriet in zunehmende Abhängigkeit vom Alkohol. In dieser düsteren Seelenstimmung geschah es, dass sie mit lebendigen Christen in Kontakt kam, die Jesus Christus als ihren persönlichen Herrn und Heiland bezeugten. Sie war beeindruckt von diesen glaubwürdigen Zeugnissen und wagte es, das Erlösungswerk Christi auch selbst im Glauben anzunehmen und ihr Leben in die Hände des Herrn zu legen. Durch seine Führung änderte sich ihr Leben radikal. Sie wurde frei vom Alkohol, gewann einen ganz neuen Zugang zu Gottes Wort und sehnte sich auch nach Gemeinschaft mit anderen Christen. Jetzt erkannte sie auf einmal auch solche Verfehlungen ihres Lebens als Sünde, für die sie bisher immer eine Entschuldigung gehabt hatte.

Da wundert man sich nicht, dass sie ihre früheren Bücher und Zeitschriften-Beiträge widerrufen hat.

Quelle: aus dem Tages-Kalender
'Die gute Saat' vom 09.06.2009
Mit freundlicher Genehmigung des CSV-Verlag,
siehe auch: www.gute-saat.de
« .... sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder zur Buße. »

Jesus Christus in Lukas 5

Zitat - Dietrich Bonhoeffer

Dankbarkeit ist demütig genug, sich etwas schenken zu lassen.

Der Stolze nimmt nur, was ihm zukommt. Er weigert sich, ein Geschenk zu empfangen.

Zitat - Corrie ten Boom

Baue keine Treppe von guten Werken,
um den Himmel zu erreichen.

Der Himmel ist weit weg von guten Leuten und nur einen Schritt weg von einem Sünder

Zitat - Matthias Claudius

Es ist nichts groß, was nicht gut ist;
und ist nichts wahr, was nicht bestehet.

 
©2018 | Lebensberichte